WUJIQUAN TAIJI

Inneres Taiji seit 1981



Der Name setzt sich aus Wuji ( Leere, Nichts ) und Quan ( Bewegung ) zusammen.

Das Nichts also, die Leere, in Bewegung. Damit ist nicht ein esoterisch zu ergründendes Geheimnis gemeint, sondern ein von Anspannungen freier körperlicher und mentaler Zustand, der in den verschiedenen Bewegungen erhalten bleibt. Ein Zustand des Loslassens - das ist das Wesen von Taiji, die Wandlung von Energien, frei von Verkrampfungen, inneren Blockaden und mentalen Anspannungen.

Wujiquan Taiji ist entstanden  aus über 35 Jahren Tai Chi Praxis von Detlef Zimmermann. Detlef praktizierte als einer der ersten Tai Chi Pioniere in Deutschland den Yang Stil, anfang der 90ger lernte er auch den Chen Stil.

Nach seinem Verständnis von Tai Chi, sind die grundlegenden Prinzipien wichtiger als der jeweilige Stil. Warum gibt es verschiedene Tai Chi Stile und nicht nur einen, allgemein Gültigen? Es waren immer Individuen die einen Stil kreierten. Einen, auf ihrer Persönlichkeit beruhenden. Die Prinzipien finden sich in den verschiedenen Stilen auf unterschiedliche Weise wieder. Also muss Tai Chi mehr sein als ein Stil.

TAI CHI IST DIE ERFAHRUNG VON INNEREN PRINZIPIEN, DEREN KULTIVIERUNG UND DER BEWEISBARKEIT DURCH SICH SELBST.


Initiator der